4 antike Indianerstätten im Südwesten von Colorado – Unglaublich!

4 antike Indianerstätten im Südwesten von Colorado – Unglaublich!

Colorados Südwesten ist einfach anders. Ein Hauch von warmer und trockener Wüstenluft, eine atemberaubende, 4,400m hohe Bergkulisse der sogenannten San Juan Mountains, frisches Quellwasser und zahlreiche Höhlen an steilen Felsen, sogenannte „Cliff Dwellings“. Kein Wunder, dass einheimische Indianer diese Gegend für lange Zeit besiedelten. Ich konnte es einfach nicht glauben, als ich im Mesa Verde National Park diese antiken Stätten besuchte. Für internationale Besucher, die die Kultur der Indianer erleben wollen, empfehle ich die folgenden Orte zu besuchen:

  1. Mesa Verde National Park. Diese wunderschöne Landschaft mit den roten Felshöhlen ist in der ganzen Welt einzigartig. Ich empfehle eine Führung mit dem National Park Service.
  2. Cortez Cultural Center. Ein Museum der ganz besonderen Art, mit einer sehr guten Ausstellung der Anasazi (engl. Ancestral Puebloans). Wenn man Glück hat, findet am Abend sogar eine Show mit Indianertanz und Musik aus dem Westen statt.
  3. Hovenweep National Monument. Diese Stätte ist zwar in Utah, aber gehört historisch zu dieser Region, zusammen mit sechs alten Indianerruinen aus dem Jahre 1200 v. Chr.
  4. Mit dem Pferd zu antiken Bauten. Am besten entdeckt man die Kultur der Indianer auf dem Pferd mit einer Halbtagstour. Dafür empfehle ich die Canyon Trails Ranch.

Am besten sollte man die Reise mit dem Grand Canyon und den Nationalparks in Utah verbinden. Für die An-/Abreise sind die nächsten Flughäfen in Denver, Phoenix oder Las Vegas.

Mesa Verde Country Logo

Connect With Us